Jahresbericht
2018

Jubiläum

UKBW feiert Doppeljubiläum

Zwei Daten hat die UKBW 2018 mit einem Festakt im Dezember 2018 in Fellbach gewürdigt: 90 Jahre gesetzliche Unfallversicherung in Baden-Württemberg und 15 Jahre Fusion der Kassen in Baden und Württemberg zur UKBW. Die Halle des Goldbergwerks war voll, viele Persönlichkeiten aus Kommunal- und Landespolitik feierten mit der UKBW das Jubiläum, darunter der Staatsekretär im Landesinnenministerium, Wilfried Klenk (MdL). Er lobte die UKBW als verlässlicher Partner des Landes.

Für die Selbstverwaltungsorgane sprachen Bürgermeister Klaus Jehle aus Hohberg sowie Dagmar Schorsch-Brandt, stellvertretende Verdi-Landesbezirksleiterin, über die ausgleichende Wirkung der zwischen Arbeitgeber- und Arbeitnehmer paritätisch besetzten Gremien. Das Interview führte Rainer Schmidt, der auch sonst das Publikum sehr gekonnt durch den Abend leitete.

Schließlich erinnerte UKBW-Geschäftsführer Siegfried Tretter an die wichtigsten Wendepunkte des Unfallversicherungswesens im Südwesten, von der Übernahme der Schüler-Unfallversicherung 1971, über die Aufbauarbeit in Sachsen nach der Wende bis hin zum anspruchsvollen Fusionsprozess. Dieser machte aus den zwei für die alten Landesteile zuständigen Unfallversicherungen die heutige Unfallkasse Baden-Württemberg – eine Einrichtung, der sicher nicht nur die Redner noch weit mehr als weitere 90 Jahre Unterstützung für die Menschen wünschte.